Makeup / Kosmetik (= Dekorative Kosmetik)
Der Begriff Kosmetik leitet sich aus dem Altgriechischen her und bedeutet „ordnen“ oder „schmücken“.

Die genannten Begrifflichkeiten bezeichnen Körper- und Schönheitspflege, hauptsächlich des Gesichts, aber auch Erhaltung, Wiederherstellung oder Verbesserung der Schönheit. Diese Art des Schminkens dient der Betonung der persönlichen Attraktivität und/oder der Kaschierung eventuell vorkommender Makel, wie Falten oder Hautverfärbungen. Häufig wird sich an Vorbildern aus Werbung und Medien orientiert.

Visagie (frz. von „visage“ = Gesicht) beinhaltet zusätzlich noch Haarstyling. Der Visagist ist jedoch im Gegensatz zum Maskenbildner / Make-up Artist kein geschützter Beruf sondern wird in der Regel in Privatschulen gelehrt. Der Visagist gestaltet überwiegend Braut-, Abend,- Gala-Makeups o.ä. auch für Modenschauen oder Fotoshootings werden Visagisten eingesetzt.

Make Up / Kosmetische Schminke (Material)
Materialen zur kosmetische Verschönerung des Gesichts:
1.) kosmetische Präparate, die der Verschönerung dienen
2.) getönte [flüssige] Creme für das Gesichts

Die Motivation die ästhetischen Gegebenheiten zu unterstützen und positiv zu unterstreichen, entspricht nicht zwangsläufig der Motivation des Face- oder Bodypainters, der in erster Linie ein künstlerisches Ergebnis erzielen und sein Model „nur“ als Medium des künstlerischen Ausdrucks (lebende Leinwand) nutzen möchte.

Wenn es  Makeup und schön sein soll ist es Visagie. Bodypainting ist Kunst.

Sie möchten mehr von unser Kunst sehen? Schauen Sie hier